Bitcoin – worin besteht sein Phänomen?

Vor einigen Jahren, genau im Jahr 2016, hat der Finanzmarkt getobt. Der unbekannte Mann brachte dann eine völlig Online-Währung auf den Markt, die Kryptowährung, die im folgenden Jahr den Markt eroberte. Durch den stark gestiegenen Wert von Bitcoin haben sich immer mehr Menschen für Aktivitäten wie das Ausheben von Kryptowährungen und das in Verkehr-Bringen  von ihnen interessiert. Worin besteht das Handeln von Bitcoin?

Die Geschichte der Ursprünge

Ganz am Anfang hat jemand, dessen Name, Nationalität und andere Daten wir noch nicht kennen (und wahrscheinlich nicht mehr kennen werden), eine Internetwährung geschaffen. Sie sollte als Zahlungsmittel für verschiedene Netzwerkaktivitäten dienen, existierte  aber nur in der virtuellen Welt. Sie war nicht materiell, sie erschien nicht im Umlauf und konnte nicht in der „realen“ Welt verwendet werden. Der erste Wechselkurs von Euro und Franken zu Bitcoin war ungewöhnlich niedrig und die Anleger reagierten nicht einmal auf seinen Erscheinen.

Dezentralisierung

Die Stärke von Bitcoin war jedoch groß, hauptsächlich aufgrund der Annahmen, nach denen sich seine Schöpfer gerichtet haben. Zunächst sollte es sich um eine Währung handeln, die völlig unabhängig von jeder Obrigkeit war, so dass selbst ihr Schöpfer den Kurs nicht beeinflussen konnte. Auf diese Weise ist die Währungsstabilität theoretisch extrem hoch und sichert die Beständigkeit. Es unterliegt keiner großen Inflation, es gibt keine Mechanismen, die Bitcoin gegen schnelles Wachstum und schnellen Rückgang schützen. Er ist unabhängig. Genau wie das Internet.

Andere sind in seine Fußstapfen getreten

Die Folge des Erscheinens von Bitcoin auf dem Markt ist in erster Linie die nachträgliche Schwemme neuer Kryptowährungen. Sie begannen jedoch, bestimmte Aktivitäten zu ergänzen. Kryptowährungen,  von dem Griechischen versteckte Währungen, unwahre, nicht mit vollen Rechten, wurden  ein Zünglein an der Waage. Je mehr von ihnen erschienen, desto sich einen schlechteren Euro-Franken Wechselkurs rühmen konnten. Daher hatte nicht jede Kryptowährung im für sie wichtigsten Zeitraum – von 2017 bis 2018 – die Möglichkeit in Erscheinung zu treten.

Leichte Baisse

Heute weisen sowohl Bitcoin als auch andere Kryptowährungen einen leichten Rückgang auf. Dies verursacht, dass man weniger über die Beweggründe und die Geschichte dieser ungewöhnlichen, unabhängigen und instationären Online-Währung spricht. Wird es die Währung der Zukunft sein?